7
6
5
4
3
2
1

Pfad: www.prater.at »    Newsarchiv  /  2007  /  August  /  Sammy und der Tobogan

Bericht

[2.Dezember]Advent ohne Punsch
[1.Dezember]Wandern & Wien
[25.November]Kein Wintermarkt am Riesenradplatz
[25.November]Nächtliche Spaziergänge
[25.November]10 Gründe, Wien zu lieben
[24.November]Wintermarkt im Prater wird heuer abgesagt
[18.November]Erste Absage fix: Heuer kein Weihnachtsmarkt im Prater
[18.November]Erster Adventmarkt abgesagt
[18.November]Wien zeigt sich von gemächlicher Seite
[18.November]Riesenrad-Wintermarkt wird für heuer abgesagt
[16.November]Fantastische Stimmung!

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Sammy und der Tobogan

Wiederauferstehung des "Toboggan" im Prater geplant

 

"Eine fast 100 Jahre alte Rutschbahn - ein Wahrzeichen im Prater gibt es bald wieder“

 

Seit mehreren Jahren Stillstand!


Die Bezeichnung "Toboggan" kommt aus Kanada  und bedeutet „leichter Schneeschlitten ohne Kufen“ Indianer haben ihn als Arbeitsschlitten genutzt. In Europa ist ein "Toboggan" eine Turmrutschbahn, die in mehreren Vergnügungsparks in dieser Art in Betrieb war. Der "Toboggan" im Prater ist der Letzte seiner Art weltweit.

Auch im Prater gibt es einen alten "Toboggan", der steht leider seit vielen Jahren still. Die Betreiber Sammy Konkolits und Gabi Lindengrün: "Er gehört einfach erhalten, er ist ein mächtiges Holzding und zeigt echte Zimmermannskunst. Er ist nach dem Riesenrad sicher eine der liebenswertesten Sachen aus der Seinerzeit, die es im Prater gibt."


Beim "Toboggan" wird der Fahrgast mittels eines schnell laufenden Förderbandes zur Turmmitte transportiert. Von dort steigt man auf Treppen zur Turmspitze, - genießt die Aussicht auf den Prater von oben und kann auf der Bahn mit einer Sackleinwand als Unterlage – Huuiii.. nach unten rutschen.

 

Sponsoren werden gesucht!

 

Der "Toboggan", eine fast 100 Jahre alte Rutschbahn im Wiener Prater, soll laut Plan bis zur Euro 2008 revitalisiert werden. Cirka 450.000 Euro soll das voraussichtlich kosten. Jetzt werden Sponsoren für den Rest von 250.000 Euro gesucht.

Das Denkmalamt und die Stadt Wien haben laut Konkolits  Subventionen zugesagt.

 

Text: Hannes Hochmuth, Foto: Milan Brantusa

 


ähnliche Beiträge

Toboggan

Der Toboggan !!! Teuflisch gut ! Der Toboggan, eine der ältesten noch bestehenden Rutschbahnen der Welt, erstrahlt in seinem neuen Glanz. Ein Stück Prater! Wirklich jeder sollte


Prater.at powered by KKBits.com