7
6
5
4
3
2
1

Pfad: www.prater.at »    Newsarchiv  /  2008  /  Juli  /  Der Geizkrag´n

Bericht

[2.Dezember]Advent ohne Punsch
[1.Dezember]Wandern & Wien
[25.November]Kein Wintermarkt am Riesenradplatz
[25.November]Nächtliche Spaziergänge
[25.November]10 Gründe, Wien zu lieben
[24.November]Wintermarkt im Prater wird heuer abgesagt
[18.November]Erste Absage fix: Heuer kein Weihnachtsmarkt im Prater
[18.November]Erster Adventmarkt abgesagt
[18.November]Wien zeigt sich von gemächlicher Seite
[18.November]Riesenrad-Wintermarkt wird für heuer abgesagt
[16.November]Fantastische Stimmung!

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Der Geizkrag´n

17.07.2008

Der Geizkrag´n

Ein verrücktes Lustspiel rund um eine mehr als seltsame Familie hat am 17. Juli Premiere im Wiener Lustspielhaus.

Der Geizkrag'n Posse mit Gesang von Susanne Felicitas Wolf, frei nach Molière

Als zweites Stück dieser Saison präsentiert Prinzipal Adi Hirschal eine neue Wiener Komödie von Susanne Felicitas Wolf:
"Der Geizkrag'n" frei nach Molière.


Der reiche Privatier Paul Friedrich von Harpinger (Peter Strauss), ein Geizkragen schlimmster Art, versucht, seine beiden Kinder Elise (Angelika Niedetzky) und Clemens (Alexander Lang) "unter die Haube" zu bringen. Doch seine Ehevorhaben stehen unter schlimmem Stern: Elise liebt heimlich den charismatischen aber mittellosen Komponisten Valentin Trötinger (Christian Dolezal), soll aber nach väterlichem Willen den reichen Anselm Schleiminger (Julian Loidl) heiraten.
Ihr Bruder Clemens wiederum soll der Mann der Witwe Morgentau (Mischa Pilss) werden, glüht selbst jedoch für die schöne Marianne (Roswitha Szyszkowitz) die wiederum sein eigener Vater heiraten will. Und dann gibt es im Hause noch eine Person, die als einzige wagt, Harpinger zu widersprechen, die patente Leni (Erika Mottl), ihres Zeichens Ex-Schwägerin des Geizkragen und Köchin des Hauses.
Die geplanten Eheschließungen führen zu Verwicklungen, wohin man schaut. Alle wollen ihren wahren Herzensneigungen nachgehen und stürzen sich in skurille Heimlichkeiten - wundervolle Ingredienzien für eine herrliche Komödie.

Freuen Sie sich auf einen neuen wienerischen Theaterspaß in der Inszenierung von Burgschauspieler Florentin Groll - mit Musik von Thomas Hojsa und Liedtexten von Helmut Emersberger.

Mit: Peter Strauss, Angelika Niedetzky, Erika Mottl, Roswitha Szyszkowitz, Mischa Pilss, Christian Dolezal, Julian Loidl, Alexander Lang

Regie: Florentin Groll, Musik/Musikal. Leitung: Thomas Hojsa, Choreographie: Ferdinando Chefalo, Kostüme: Gerlinde Höglhammer

Premiere: 17. Juli 2008

18., 19., 24., 25., 26. & 31. JULI;
1., 2., 7., 8., 9., 14., 15., 16., 21., 22.(geschlossene Vorstellung), 23., 28., 29. &
30. AUGUST; 4., 5., 6. & 7. SEPTEMBER 2008

Karten ab 26. Mai erhältlich

Beginn: jeweils 20 Uhr
Standort: Prater, beim Riesenrad

Achtung neu: Nummerierte Sitzplätze
Karten um € 10/17/23/29


Kartenverkauf beim Wiener Lustspielhaus im Prater
Mo: geschlossen, Di-Do: 14-18Uhr, Fr-So: 12-18Uhr, an Spieltagen bis 20Uhr

karten@wienerlustspielhaus.at


ähnliche Beiträge

Lustspielhaus mit Calafatis Traum

»2008-04-26
Rechtzeitig zur Pratereröffnung startet das Wiener Lustspielhaus am 26. April 2008 mit zwei Neuproduktionen am neuen Standort Prater Mit "Calafatis Traum" ab 26. April und "Der Ge


Prater.at powered by KKBits.com