Presseeintrag

[18.September]Hopfen, Malz und ein Jawort
[15.September]Neues Kartenspiel in Geisterbahn präsentiert
[12.September]Was macht denn unsere Kaiserin Sisi in der Schweiz?
[11.September]OG Guntramsdorf
[9.September]Das Ende eines Prachtbaus
[9.September]Flohmarkt für guten Zweck
[8.September]Hier gibt es keinen Betriebsrat
[8.September]Mass-Stemmen in Lederhosen
[8.September]„Heute“ und Hader im wildesten Talk der Welt
[7.September]Wiener Prater ist rundum beliebt
[7.September]Style und Mode in schwindelnder Höhe

Newsletteranmeldung:

Diesen Beitrag per Mail versenden.
  

Nur Tradition ist zu wenig

6.September 2017

Wiener Bezirkszeitung: Leopoldstadt
Max Spitzauer 1/2 18, 19 Wiener Bezirkszeitung: Leopoldstadt 06.09.2017 Prater Wien Nur Traditionistzuwenig' Karl Kolarikführtdas Schweizerhausinzweiter Generation. Im Interviewerzählter,woraufesankommt. Wasfasziniert Sieam Prater? KARLKOLARIK: Der Praterhat Tradition,istaberauchsehrmodern. Eristimmeraufdemneuesten Stand. Vielesisthierim Praterzumersten Malgetestetworden. Dashatmitdemelektrischen Lichtbegonnen. Der Prateristauchsehrin
[MEHR]

ähnliche Beiträge

Schweizerhaus

Berühmt für seine deftigen Speisen im schönsten Biergarten Wiens. Bier, Stelze und Kartoffelpuffer sollte sich kein Prater-Besucher entgehen lassen.

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.

Prater.at powered by KKBits.com