6
5
4
3
2
1

Pfad: www.prater.at »    Presse  /  2015  /  April  /  Raucher Volksabstimmung

Presseeintrag

[18.November]Erste Absage fix: Heuer kein Weihnachtsmarkt im Prater
[18.November]Erster Adventmarkt abgesagt
[18.November]Wien zeigt sich von gemächlicher Seite
[18.November]Wien zeigt sich von gemächlicher Seite
[18.November]Riesenrad-Wintermarkt wird für heuer abgesagt
[16.November]Fantastische Stimmung!
[6.November]Pratergeschichten
[6.November]Lockdown fürs Riesenrad!
[6.November]Prater: Halloween
[4.November]Neues Kaffeehaus statt Ponykarussell im Prater
[4.November]Neues Kaffeehaus statt Ponykarussell im Prater

Newsletteranmeldung:

Diesen Beitrag per Mail versenden.
  

Raucher Volksabstimmung

17.April 2015

Heute
17.04.2015 für Prater Wien Gmb H und Wiener Praterverband zum eigenen Gebrauch nach §42a Urh G. Demogegengenerelles Rauchverbotam28. Aprilvor Parlamentr300.000 Unterschriften: Wirtenunf Ur Raucher Volksabstimmung Wirtemachengegenden Entwurfzum neuen Tabakgesetz mobilund holen sich dafr gewichtige Unterst tzung: Promi Gast ronomen, die Wirtschaftskammer und Rechtsanwalt Ainedter. Karl Kolarik, Wirt Schweizerhaus Heinz Pollischa
[MEHR]

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.

A. Fritz (annemarie.fritz@chello,at) schrieb am 20.April 2015 15:54
Raucher - Nichtraucher

Raucher gegen Nichtraucher aufzusetzen ist sowohl menschlich als auch politisch der falsche Ansatz. Warum möchte man ein Nichtrauchergesetz? Weil es offenbar leichter ist, konsumierende Bürger zu entmündigen, als Produzenten daran zu hindern, krank machende Inhaltsstoffe zu verwenden. Warum sollten wir gegen ein Nichtrauchergesetz sein? Weil Ärzte, Gesundheitsminister, Printmedien, ... sich auch nicht so vehement dafür einsetzen, dass bei Lebensmittel od. Körperpflegeprodukten gesundheitsschädliche Inhaltsstoffe verwendet werden. z. B. Keine artgerechte Fütterung (Fischmehl, Hormone,...) Lebensmittel (E-Nr., Genprodukte, ...) Deodorants, Kosmetik, Körperpflegeprodukte,(NDEA, Chemikalien, ...) Alkohol (Verkehrstote, Schlägereien, Familiendramen, ...) Wir es ein bald ein Gesetzt gegen Autofahrer geben? Wir atmen inzwischen alle mit dem 1. Atemzug bis zu unsrem letzten Atemzug die Rußpartikel und Stickoxide unserer Verkehrsmittel ein! Dürfen Flugzeuge demnächst nicht mehr starten? Die krebserzeugende Feinstaub- und Schadstoffemissionen sind bekannt! Obwohl man bei den oben erwähnten Beispielen weiß, dass sie extrem gesundheitsschädlich sind (Krebs, Alzheimer, Genmanipulation, ... Tod), gibt es kein Gesetz, dass die Erzeugung, Vermarktung od. den Gebrauch stoppt! Wo bleibt da die Gleichbehandlung? Das man bei den Rauchern die Gesundheitskosten anführt ist lächerlich!!! Auch Nichtraucher müssen sich ernähren und waschen, nennen ein Auto ihr Eigen, fliegen mit Flugzeugen in den Urlaub, ... Wir haben als mündige Bürger die Wahl, ein Raucher oder Nichtraucherlokal zu betreten und das ist gut so! Oder wünscht sich ein Nichtraucher tatsächlich die Entmündigung und die daraus resultierende politische Bevormundung was er verzehren, benützen oder als Genussmittel zu sich nehmen darf? Ich möchte das nicht! Danke für Ihren Einsatz, sich gegen das Nichtrauchergesetz zur Verfügung zu stellen!!! Mit toleranten Grüßen Annemarie Fritz

Prater.at powered by KKBits.com