6
5
4
3
2
1

Pfad: www.prater.at »    Presse  /  2012  /  Juli  /  WC-Gebühr in der Gastronomie

Presseeintrag

[9.Januar]Break
[8.Januar]Riesenrad macht für Übeprüfung Pause
[3.Januar]ST3 rockte den Wiener Prater!
[2.Januar]Zuhause ist für sie der Prater
[2.Januar]Prater jubelt über neuen Besucherrekord
[1.Januar]Wintermarkt
[28.Dezember]Heiß her geht es noch bis 6. Jänner
[25.Dezember]Prater-Wintermarkt: Party unterm Riesenrad
[21.Dezember]Weihnachtszauber ganz im Zeichen des Riesenrads
[15.Dezember]"Weihnachtszauber ganz im Zeichen des Riesenrads"
[13.Dezember]"19 weitere Bäume machen Prater fit für den Sommer"

Newsletteranmeldung:

Diesen Beitrag per Mail versenden.
  

WC-Gebühr in der Gastronomie

27.Juli 2012

Download: 953AEd01.pdf
ÖGZ
FM181 re vif :el : OMI IIg Was halten Sievoneiner WCGebühr in der Gastronomie? Norbert Kettn er, Wien Tourismus Mit dem Thematisiereneiner WCGebühr erweist sich die Gastronomieselberkeinenguten Dienst, denn beim Gast kommtdann schnell das Gefühl auf, dassdie Wirte den Hals nicht voll genug kriegen. Außerdem trägt dasalleszu einer Verunsicherungder Konsumenten bei, und das halteich für keine gute Idee. Das, aberauchdiese Leitungsw
[MEHR]

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.

Prater.at powered by KKBits.com