>> Newsmail vom
     2007-07-20


   
> Termin 2007-07-19   >> Das WESEN DONAUKANAL
 

Künstlerische Umsetzung des WESEN DONAUKANAL

Auf die Frage:
 „Wäre der Donaukanal ein lebendiges Wesen, wie und mit welchen Eigenschaften würdest du ihn beschreiben?"
erhielten wir 339 Aussagen, die wir zu unterschiedlichsten Kategorien zusammenfassten.

Tiere

Die größte Kategorie ist die jener
 
Assoziationen die sich auf Tiere bezogen.

Darunter fallen Aussagen wie: „Lebendige Schlange, die sich häutet und immer verändert`; „Rock&Roll Ratte", „ab und zu ist er wie ein Straßenköter, dann wieder wie ein geschniegelter Hund, der zum Hundefrisör geht", „Sommerechse, riesengroß, dicke Schuppen, undurchdringbar, Krallen, kriecht langsam vor sich hin".

Fabelwesen

Weitere Assoziationen waren Vergleiche mit Fabelwesen:
 
„Eine Meerjungfrau“, weil ich sie mit Wasser verbinde, das ist ganz klar. Gemütlich wäre sie; „Neptun, Wassermann“, so mit Algen behangen, nach Algen riechend. Gerade mit Algen aus dem Wasser steigend:

Menschen

Die kleinste Kategorie bezogen sich auf
 
Vergleiche mit Menschen:

 „Zwielichtiger Typ, hat zwei Gesichter“; „Sehr lustiger Mensch, der viel redet, er redet wie Wasserfall, weil er ja fließt“:

Diese 339 kategorisierten Aussagen erhielt die Künstlerin Lotte Schegsch mit dem Auftrag bezugnehmend auf diese eine Skulptur zu erschaffen - das „Wesen Donaukanal“.

Die Skulptur entstand unter der Mitarbeit von:

   4ears-studios: Philip Rosinak und Daniel Hasibar - Vertonung

   Julia Kneussel und Werner Rosinak - Stimme

Cornelia Ehmayer Stadtpsychologin.

 

Die Präsentation fand am 19.Juli in der URANIA statt.

Die Laudatio hielt Dir.Dr. Erhard Chvojka und Fr. Mag. Cornelia Ehmayer

 

Für das WESEN DONAUKANAL suchen wir noch einen passenden Namen.

 

 

 

Wien, am 19. Juli 2007



         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         
         


(c) www.prater.at   
   
Für den Inhalt verantwortlich: Milan Brantusa   
Technische Umsetzung: KK-Bits