6
5
4
3
2
1
[2.Dezember]Advent ohne Punsch
[1.Dezember]Wandern & Wien
[25.November]Kein Wintermarkt am Riesenradplatz
[25.November]Nächtliche Spaziergänge
[25.November]10 Gründe, Wien zu lieben
[24.November]Wintermarkt im Prater wird heuer abgesagt
[18.November]Erste Absage fix: Heuer kein Weihnachtsmarkt im Prater
[18.November]Erster Adventmarkt abgesagt
[18.November]Wien zeigt sich von gemächlicher Seite
[18.November]Riesenrad-Wintermarkt wird für heuer abgesagt
[16.November]Fantastische Stimmung!

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Advend Halligalli im Eisernen Mann

9.12.2006

Advend Halligalli
im Prater mit dem

HANS ECKER TRIO
und
JR Horst Chmela & Just Rock Band


am 9.12.2006, ab 20.00 Uhr
Eiserner Mann, Prater 31

Auskünfte bei Hans Ecker, Tel. 0699 / 104 36 024

 

Das Hans Ecker Trio traditionell auf neuen Wegen

Hans Ecker, Peter Jägersberger und Rudi Bichler haben vor mehr als dreizehn Jahren

zusammengefunden und ein immenses Repertoire erarbeitet, das von bekannten Wienerliedern bis

zu alten Schlagern und internationalen Titeln reicht. Zwischendurch wird geblödelt, bis in die letzten

Reihen spürt man: Hier geht‘s nicht ums Geschäft – die drei wollen ganz einfach ihren Spaß haben

und das Publikum unterhalten.

Wienerlieder bringen die drei ebenso in der klassischen Heurigenbesetzung: „Quetsch‘n“, Gitarre und

Baß, auch wenn sie keine klassische Heurigenmusik machen. Denn die eigenen Arrangements

reichen vom Swing bis zum Rock, bei denen dann ein Griff von Peter in die Saiten der E-Gitarre nicht

stört, sondern plötzlich zum Wienerlied einfach dazugehört. Wenn Rudi bei jedem Mal versucht, sein

perfektes Akkordeonspiel noch ein Stück weiter zu entwickeln, und, nicht zuletzt, Hans Ecker alles

aus seiner Stimme herausholt und zwischendurch echte „Wiener Wuchteln schiebt“, bekommt der

Begriff „Wienerlied“ neue Bedeutung. Dazu einige fetzige Bluesharp-Soli vom Hans und es geht die

Post ab.

Legendär ist auch das Outfit des Trios: Rudi, unauffällig, meist in Schwarz; gewagt, exzentrisch steht

Peter auf der Bühne in roter Jacke, schwarzer Lederhose, mit schwarzem Hut mit grüner Schleife,

zwei verschiedene Schuhe und einer Hand voll „Brüllern“. Hans Ecker schließlich ist – zumindest der

Kleidung nach – der Solide, Elegante. Immer im Smoking, mit goldener Kette und drei in sich

geschlungenen Dreiecken als Symbol des Trios.

Man bekommt wirklich alles geboten: für's Gemüt, für's Herz, für die Beine und vor allem für die

Lachmuskeln.


ähnliche Beiträge

Geschichtseintrag von Eiserner Mann

Restaurant mit Tanz, Band und Theateraufführungen


Prater.at powered by KKBits.com