6
5
4
3
2
1
[1.August]Seine Hoheit Wien
[1.August]Das Feuerdorf: BBQ im Genuss Garten Prater
[31.Juli]Kultur pur.
[28.Juli]Solokonzert im Riesenrad
[28.Juli]"Fashion Check-in": Digitales Mode-Event im Riesenrad
[28.Juli]"Eine intensive Erfahrung"
[25.Juli]Liliana Klein bringt Event-Flair aufs Handy
[23.Juli]Praterkasperl begeistert die Kids am Samstag
[22.Juli]Neu: Feuerdorf und Miss Maki im Prater
[22.Juli]Wiener Prater wieder geöffnet!
[21.Juli]So befreit sie unsere Emotionen

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Erholung in Wien – trotz Corona die Natur genießen!

Erholung in Wien – trotz Corona die Natur genießen!

Die Temperatur steigt über die Marke von 25°C und die Menschen strömen in die Natur. Dazu passend eröffnet der Wiener Prater und lockt die Menschen vor allem auf die zahlreichen Grünflächen. Unter Wahrung des notwendigen Abstands besteht die Möglichkeit, viel zu erleben und die grüne Lunge im zweiten Bezirk der Stadt Wien zu genießen.

Der grüne Prater ist mit zahlreichen Waldflächen sowie Wiesenflächen seit vielen Jahrzehnten für die Bevölkerung geöffnet. Vor allem Sportler sowie Spaziergänger nutzen das großzügige Erholungsgebiet im Kern der Stadt intensiv. Besonders beliebt ist die Liliputbahn, welche etwa 4 Kilometer lang ist und mitten durch den grünen Bereich der Stadt Wien führt.

Der grüne Prater galt ursprünglich als Jagdrevier des Kaisers und nur adlige Personen hatten Zugang. Im Jahr 1766 wurde die Fläche für die Bevölkerung der Stadt Wien durch den damaligen Kaiser Josef II. geöffnet. In den folgenden Jahren wurden erste Betriebe der Gastronomie angesiedelt, die noch heute im Prater vertreten sind und dafür sorgen, dass sich die Menschen erholen können und vom Alltag abschalten können.

Unterhaltung im Wiener Prater – die Alternative zur grünen Lunge

Wer vom Prater in Wien spricht, meint in der Regel jedoch nicht nur die zahlreichen Grünflächen der Stadt, sondern auch die wohl bekannteste Vergnügungsmeile der Stadt. Mit weit mehr als 200 verschiedenen Attraktionen ist der Prater im Bereich der Unterhaltung mehr als gut aufgestellt. Das bedeutet, dass zum Beispiel klassische Automaten Casinos oder aber auch Autodrom Möglichkeiten angeboten werden. Während der Corona Zeiten mussten viele Liebhaber der Automaten und Casinos Games auf das Internet ausweichen und dort z.B. kostenlose Casino Spiele spielen.

Im Prater wird nicht nur Unterhaltung für Erwachsene, sondern auch für Kinder angeboten. Diese erfreuen sich zum Beispiel an der Altwiener Grottenbahn oder an den beliebten Eis Ständen, die gerade während der Sommerzeit zahlreich vertreten sind.

Beliebte Wiesen im grünen Prater zu Wien – wo kann ich mich erholen?

Die Auswahl der Wiesen im grünen Prater ist mehr als groß. Zahlreiche Wiesen können besucht werden. Häufig tragen diese einen bestimmen Namen, der oftmals mit ihrer Geschichte zu tun hat. Darüber hinaus wurden einige Wiesen nach den Baumarten benannt, die dort wachsen. Die so genannte Kaiserwiese gilt als besonders bekannte Wiese im grünen Prater und ist rund 9.000 m² groß. Ebenfalls bliebt ist die Zirkuswiese mit rund 30.000 m² Fläche. Der Name der Wiese hat viel mit ihrer Geschichte zu tun, denn von 1808 bis 1852 befand sich genau an dieser Stelle der Circus Gymnasticus von Christoph de Bach.

Mit einer Fläche von 112.000 m² ist die Jesuitenwiese eine der größten Flächen überhaupt im grünen Prater. Der Orden der Jesuiten verfügte über dieses Areal bis zum Jahr 1773. Erst danach wurde die Wiese umfunktioniert und als so genanntes Exerziergelände eingesetzt. In der Zeit vor dem ersten Weltkrieg wurde sie zudem auch für Volksfeste genutzt. Heute beherbergt die Fläche einen großen Spielplatz, der sogar einen Rodelhügel hat. Einmal im Jahr hält die KPÖ seit Ende des zweiten Weltkrieges hier ihr Volksstimme Fest ab.

Die Golfwiese hat eine Fläche von etwa 83.000 m² und trägt ihren Namen, da sie zuvor genutzt wurde, um dem Sport Golf nachzugehen. Der Wiener Golfclub nutzte die Wiese von 1901 bis 1939. Seit dem Jahr 2013 befindet sich auf der bekannten Fläche im grünen Prater der Prater Disco Golf Parcours.

Neben den zahlreichen Waldflächen gibt es im grünen Prater auch jede Menge Formen der Erholung, die mit dem Wasser zu tun haben. Gleich mehrere Gewässer befinden sich auf dem Areal. Häufig handelt es sich hierbei zum Beispiel um alte Arme der Donau.

Das obere Heustadelwasser war ursprünglich ein solcher Arm der Donau. Es wurde zu einem Binnengewässer umfunktioniert, als der Prater entwickelt wurde. Heute zählt die Fläche mit etwa 45.000 m² zu den größten Wasserflächen im Prater. Ergänzt wird dieses Gewässer durch das untere Heustadelwasser. Dieses entstand durch die Verlängerung der Hauptallee im Prater von 1866 bis 1867. Sie teilte das Heustadelwasser in ein oberes und ein unteres Wasser.

Das Lusthauswasser hat eine Fläche von mehr als 13.000 m² und hieß bis zu Beginn des 20. Jahrhundert auch noch „Alter Donaukanal“. Es befindet sich am westlichen Ende und liegt natürlich am so genannten Lusthaus im grünen Prater, welches 1560 zum ersten Mal erwähnt wurde.

Prater.at powered by KKBits.com