6
5
4
3
2
1

Pfad: www.prater.at »    Newsarchiv  /  2019  /  April  /  Prater in Wien

Bericht

[25.Mai]Corona: So läuft die Öffnung
[24.Mai]Unser Prater sperrt endlich wieder auf
[22.Mai]Vor Pfingsten: Prater beendet Zwangspause
[22.Mai]Prater startet nach Sperre in die Saison
[22.Mai]Reise in der Geisterbahn
[22.Mai]Der Wurstelprater sperrt auf
[22.Mai]Der Prater sperrt unter Auflagen am 29. Mai auf
[22.Mai]Wiener Wurstelprater sperrt wieder auf
[20.Mai]Dinnershow Palazzo macht ein Jahr Pause
[19.Mai]Lasst den Prater so, wie er ist!
[18.Mai]Prater baut Mega-Hochschaubahnen

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Prater in Wien

Wer Erholung auf weiter Flur sucht und dabei die prächtige Aulandschaft genießen und einen altehrwürdigen Vergnügungspark mit modernen Attraktionen und Fahrgeschäften besuchen will, ist hie genau richtig: Der Wiener Prater lädt zum Staunen und Erleben ein. Abgerundet mit einer kühlen Maß Bier, stellt ein Besuch im Erlebnispark für viele Menschen unvergessliche Momente dar.

Vielfältiges Gelände für individuellen Freizeitspaß

Der Wiener Prater ist vor allem für seine Vielfältigkeit bekannt. Auch wenn die meisten Menschen den Ort lediglich mit einer Kirmes assoziieren. Hier gibt es allerdings noch viel mehr zu entdecken. Ob im Rahmen der zahlreichen Sportmöglichkeiten, inmitten der kreativen Gastronomie oder einfach auf Erkundungskurs zwischen Nostalgie und bunten Kuriositäten. Der Wiener Prater hält für Jung und Alt die passenden Gelegenheiten bereit, einfach Spaß zu haben und eine schöne Zeit zu genießen.

Entweder zu Fuß oder mit dem Miniatur-Zug über das Gelände

Dabei weiß niemand so genau wo der Prater anfängt und wo er aufhört. Klar definierte Grenzen gibt es nicht, was das ohnehin schon weitläufige Gebiet noch viel umfangreicher erscheinen lässt. Hier stehen vor allem romantische Spaziergänge auf der Tagesordnung. Aktivbesucher kommen gern in den Park, um die zahlreichen Sportanlagen zu nutzen. Richtig nostalgisch wird es dagegen mit der Liliputbahn. Dabei handelt es sich um eine Eisenbahn, welche auf den pratereigenen Schienen unterwegs ist. Die Schienen sind ultraschmal und messen gerade mal vier Kilometer in der Länge.

Hinweis: Die Liliputbahn geht außerhalb der Saison in den Winterschlaf und ist nur in der Zeit von März bis Oktober auf Touristen-Tour.

Das Areal galt einst als kaiserliches Jagdgebiet. Das hat sich glücklicherweise geändert, denn inzwischen definiert das Gelände eine friedliche Aulandschaft, in der es gelassen und unbeschwert zugeht. Wer im Sommer unterwegs ist, kann einen der zahlreichen Seen nutzen, um zu baden, zu tauchen und anderen Wassersportarten nachzugehen. Die Seen wurden ebenso wie ein Teil der Bäume, zu Naturdenkmälern erklärt. Die Hauptallee ist 4 Kilometer lang und stellt eine Verbindung zum Palais Augarten her. Die auffallend gerade Allee wurde bereits im 16. Jahrhundert angelegt.

Der berühmte Jahrmarkt und andere Anlaufstellen für Unterhaltung

An der Nordwestspitze geht es dann rein ins direkte Vergnügen. Hier befindet sich der "Wurstelprater". Gemeint ist der XXL-Jahrmarkt, welcher alle klassischen Fahrgeschäfte bereithält. Kombiniert wird der Rummel mit einem umfangreichen Gastro-Angebot, wo Schlemmerfreunde voll und ganz auf ihre Kosten kommen. Zumindest, wenn man sich für eine der zahlreichen Lokalitäten entscheiden kann. Doch das ist noch längst nicht alles. Auf dem Gelände befindet sich auch die Wiener Niederlassung des Wachsfigurenkabinetts Madame Tussauds'. Außerdem bietet das Wiener Riesenrad einen atemberaubenden Blick über die Stadt und den beeindruckenden Park. Wer an dieser Stelle immer noch nicht genug vom Spaß hat, besucht am besten das Planetarium oder das 5D-Kino, welches mit Fahrtwind aufgewertet wird.

Eine Maß Bier im Schweizerhaus gefällig?

Ist dann eine Abkühlung gewünscht, bietet sich der Besuch im "Schweizerhaus" an. Hier können Gäste sowohl drinnen als auch draußen speisen und natürlich ein wohlverdientes Bier genießen. Das Gasthaus beeindruckt durch seine imposante Größe. Und dennoch ist es empfehlenswert, eine Reservierung vorzunehmen. Das betrifft vor allem die Zeit außerhalb der Saison. In den Wintermonaten kann das Online-Reservierungssystem genutzt werden, um einen Platz im beliebten Biergarten zu ergattern.

Vom Wiener Prater in die virtuelle Erlebniswelt mit echten Gewinnchancen

Und wer dann immer noch Erlebnisdrang hat, kann nach dem Vergnügen noch eine Runde im Online-Casino spielen. Im Internet stehen zahlreiche Casinos zur Verfügung, welche in der Regel mit modernen Spielautomaten ausgestattet sind, Chat-Funktionen ermöglichen und attraktive Bonussysteme für Neukunden parat halten. Wer sich zunächst ausprobieren möchte, kann seinen Test-Account nutzen. Dieser wird von vielen Anbietern zur Verfügung gestellt und automatisch nach der Registrierung eingerichtet. Hier können sämtliche Spiele erst einmal getestet werden. Wird dann eine Einzahlung vorgenommen, kann im Online Casino mit Echtgeld gespielt werden. Alle Infos die man hierfür benötigt, können im Internet gefunden werden.

Die Vorteile im Online Casino

Ein Spiel im Online Casino kann nach einem erlebnisreichen Tag für die nötige Entspannung sorgen. Wer stattdessen die Kommunikation mit anderen Spielern sucht, wählt ein Casino mit Chat-Funktion. Dabei nehmen die Spieler wie gewohnt am Poker- oder Roulette-Tisch Platz, um ihre Einsätze zu machen. Parallel können sich die Spieler miteinander unterhalten. Im Online Casino bietet es sich immer an, den Newsletter zu abonnieren, da viele Betreiber ihre Spieler regelmäßig mit attraktiven Gewinnspielen oder Freidrehs versorgen. Gratisspiele werden dabei besonders gern genutzt.

Wiener Prater: Ein Muss für alle Österreich-Urlauber

Wer in Österreich unterwegs ist und die bezaubernde Stadt Wien besucht, sollte sich den Wiener Prater mit seinen zahlreichen Attraktionen keinesfalls entgehen lassen. Das grenzenlose Gebiet hält für jeden Besucher die passenden Ecken zum Erleben und Staunen bereit. Allerdings empfiehlt sich vor ab immer ein Blick auf die Homepage, um gegebenenfalls Reservierungen vornehmen zu können.

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.

Prater.at powered by KKBits.com