6
5
4
3
2
1
[28.Juni]Ein sommer wie nie? Wo sich Wien wie Urlaub anfühlt
[26.Juni]Feuerdorf grillt im Prater
[26.Juni]Die drei Damen und das Rad
[21.Juni]Der Sommer in Wien ist wunderbar
[21.Juni]Wir dürfen wieder Achterbahn und Ringelspiel fahren
[17.Juni]Im Prater geht
[16.Juni]Der Toboggan, ein 100 Meter langer Rutsch in die Kindheit
[13.Juni]Der Wiener Prater als VIP-Magnet
[13.Juni]Prater-Spaß: Netrebko lässt das Kind in ihr raus
[12.Juni]Der Prater legt jetzt los
[11.Juni]Viele Attraktionen, wenig Gäste

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Heiliger Fiacrius, der Schutzpatrons der Gärtner, Kutscher und Taxifahrer

29.08.2019

Heiliger Fiacrius

Am 28.8. wurde in langjähriger Tradition der Festtag des Heiligen Fiacrius, des Schutzpatrons der Gärtner, Kutscher und Taxifahrer, mit einer Festmesse sowie einer Einladung des Praterverbandes zu einem Praterbesuch an 40 Kinder und Jugendliche aus Wohngemeinschaften der MA 11 mit ihren Begleitpersonen begangen.

 

 

Nach einer von Dompfarrer Toni Faber zelebrierten Festmesse im Stephansdom, der von den Wiener Gärtner und Floristen festlich geschmückt wurde, wurden die Kinder und ihre Begleiter auf Einladung der Wiener Taxiinnung mit Taxis in den Prater gebracht, wo sie zuerst einmal vom Roller Coaster Restaurant zu einem  actionreichen Mittagessen eingeladen wurden. Bestens gestärkt durften sie dann die tollen Fahrgeschäfte des Praters genießen. Zum Abschluss wurden sie vom Riesenrad zu einer Fahrt und einem erfrischenden Eis im „Eismehr“ eingeladen, bevor sie wieder mit Taxis nachhause gebracht wurden.

 

 

Diese Tradition geht zurück auf den Heiligen Fiacrius von Meaux (V30.8.670 in Meaux, Frankreich).  Die Bezeichnung Fiaker führt man auf Fiacrius zurück, da der Hauptstandplatz der Pariser Mietkutschen, die 1662 eingeführt worden waren, in der Rue Saint-Fiacre lag. Aus diesem Anlass werden alljährlich Kinder in Obsorge der MA 11 zu einem vergnüglichen Tag eingeladen, der von den zuständigen Fachgruppen der Wirtschaftskammer koordiniert wird. 

 

 

 

Foto(c) Manfred Sebek
Text: Oswald Bacovsky

 

ähnliche Beiträge

Heiliger Fiacrius hilft!

»2019-10-09
ötz - Österreichische Taxizeitung: 09.10.2019 Prater Wien Heiliger FIACRIUS hilf! Mehr als eine schöne Tradition ist Festmesse zu Fiacrius im Wiener Stephansdom. Jeweils zum End


Prater.at powered by KKBits.com