Bericht

[15.April]Après-Ski und Almen im Bier-Schanigarten
[15.April]Stelzen im Fiaker
[15.April]Mit Schinken und Jazz Ostern feiern
[15.April]Wachslegenden im Prater
[13.April]Shopping-Runde im Wiener Riesenrad
[13.April]Hochsaison für Wiens Ostermärkte
[12.April]Der bekannteste Hase
[12.April]Buntes Osterfest im Wurstelprater
[10.April]Yoga für Männer in Kolariks Praterfee
[10.April]Riding Stelze im Prater
[8.April]Wiener Riesenrad: Rekordjahr 2018

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

„Stechen. Kratzen. Beißen“

8.04.2019


Sonderausstellung in St.Pölten
„Stechen. Kratzen. Beißen“
 

 

Das Haus für Natur im Museum Niederösterreich präsentiert tierische Lebensräume aus Niederösterreich vom Donaubecken bis zum Gletscher. Vom Alpenkammmolch über kapitale Welse und Hechte bis hin zur giftigen Kreuzotter beherbergt das Haus für Natur vierzig einheimische Tierarten und ist somit eine gelungene Mischung aus Museum und Zoo.

 

 

Mit der Nachzucht der Europäischen Sumpfschildkröte und anderen Tieren beteiligt sich das Museum Niederösterreich auch aktiv am Artenschutz. Die neue Sonderausstellung im Haus für Natur im Museum Niederösterreich ist die bis dato lebendigste, internationalste und interaktivste: „Stechen. Kratzen. Beißen.“ entführt in die faszinierende Welt der Waffen von Flora und Fauna.

 

 

Lebende Pfeilgiftfrösche, Vogelspinnen oder Gespenstschrecken, exotische Präparate der Landessammlungen Niederösterreich, Leihgaben des Naturhistorischen Museums Wien, interaktive Stationen erzählen beeindruckende Geschichten, wie chemische, mechanische, taktische oder visuelle Waffen manchmal auch David über Goliath siegen lassen.

 

 

 


 

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.



Prater.at powered by KKBits.com