[15.April]Après-Ski und Almen im Bier-Schanigarten
[15.April]Stelzen im Fiaker
[15.April]Mit Schinken und Jazz Ostern feiern
[15.April]Wachslegenden im Prater
[13.April]Shopping-Runde im Wiener Riesenrad
[13.April]Hochsaison für Wiens Ostermärkte
[12.April]Der bekannteste Hase
[12.April]Buntes Osterfest im Wurstelprater
[10.April]Yoga für Männer in Kolariks Praterfee
[10.April]Riding Stelze im Prater
[8.April]Wiener Riesenrad: Rekordjahr 2018

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Gesetze zu Glücksspielen in Österreich

31.01.2018

Genau wie in vielen anderen Ländern begeistern sich auch in Österreich immer mehr Menschen für Glücksspiele aller Art. Dafür ist vor allem das Internet verantwortlich, über das es heute ganz leicht ist, Einsätze beim Roulette, beim Blackjack oder bei anderen Klassikern aus dem Casino zu platzieren. Selbst für einige Spins an Spielautomaten muss man nicht mehr selbst in die nächste Spielbank fahren, stattdessen finden Fans solcher Spiele im Internet eine enorme Vielzahl von zahlreichen verschiedenen Herstellern. Allerdings gilt in Österreich im Prinzip ein staatliches Monopol auf Glücksspiele. Um solche Spiele präsentieren zu dürfen, benötigen die Betreiber daher eine staatliche Lizenz. Genau um solche Lizenzen sind im Laufe der vergangenen Jahre allerdings immer wieder Streitigkeiten entbrannt, die oft vor Gericht geendet sind. Aus der Sicht der Spieler ist das ein gewisses Problem, schließlich will man natürlich nur bei einem Anbieter aktiv sein, der strenge Vorgaben erfüllt und von den zuständigen Behörden sorgfältig überwacht wird.

Große Auswahl an  Casinos und Casino Spielen 2018

Schon bei einem kurzen Blick in eine Suchmaschine werden Fans von Glücksspielen feststellen, dass es im Internet eine riesige Auswahl an Online Casinos gibt. Einige davon gibt es bereits seit vielen Jahren, viele weitere haben sich erst in der jüngeren Vergangenheit auf dem Markt etabliert. Die Nachfrage nach Glücksspielen online wächst rasant, deshalb ist es wenig verwunderlich, dass es immer mehr Portale gibt, die auf der Jagd nach Kunden sind. Es ist nicht leicht, den Überblick zu behalten, deshalb lohnt sich ein Blick auf eine Website, auf der viele Informationen rund um dieses Thema gesammelt präsentiert werden. Hier kann man zum Beispiel mehr über die besten Casinos und Casinospiele 2018 in Österreich lesen, darüber hinaus erhalten Besucher der Seite Hinweise zu laufenden Angeboten und Aktionen. Damit lässt sich das eigene Guthaben im Online Casino schnell ein wenig aufbessern, zudem sind einige Einsätze ganz ohne Risiko für das eigene Guthaben möglich.

Rechtliche Grauzone

Aus der Sicht der staatlichen Behörden, für die das Monopol auf die Veranstaltung oder Lizenzierung von Glücksspielen sehr lukrativ ist, sind die populären Online Casinos natürlich nicht sehr positiv. Ähnlich wie in vielen anderen Ländern argumentieren die Behörden auch in Österreich oft damit, dass die Nutzer von Glücksspielen vor einer möglichen Spielsucht geschützt werden sollen, deshalb sei die staatliche Aufsicht so wichtig. Diese Argumentation lässt natürlich zu wünschen übrig, schließlich könnte der Staat Glücksspiele komplett verbieten, wenn die Spielsucht in der Bevölkerung wirklich ein so großes Problem wäre. Trotzdem haben verschiedene Ministerien in Österreich in den letzten Jahren immer wieder Verordnungen und Gesetze verabschiedet, die dafür sorgen sollen, dass das Glücksspiel im Internet keine Konkurrenz für die etablierten Betreiber von Spielbanken, Lotterien und anderen Anbietern wird, die regelmäßig ihre Abgaben an den Staat entrichten. Auf mittlere Sicht dürften solche Versuche jedoch keinen Erfolg haben, schließlich sind schon heute viele Fans von Glücksspielen auch in Österreich in Online Casinos aktiv und geben immer mehr Geld für solche Spiele aus, zudem dürfen Online Casinos in der EU legal agieren, wenn sie über eine entsprechende Lizenz aus einem Mitgliedsland verfügen.

Keine Probleme für Spieler

Aus der Sicht der Kunden von Online Casinos gibt es keine Probleme bei der Abwicklung von Ein- und Auszahlungen oder der Verwaltung des Guthabens im Casino, wenn man bei einem seriösen Anbieter angemeldet ist. Die Betreiber der Portale werden jedoch durch die Politik immer wieder kritisiert, zum Teil soll sogar mit Netzsperren gegen sie vorgegangen werden. Solche Versuche haben sich jedoch nicht als sehr erfolgreich erwiesen, die Spieler selbst müssen hingegen in Österreich keine Sanktionen befürchten. Kurz gesagt sollten Fans von Glücksspielen also nur darauf achten, bei einem Online Casino mit einem guten Ruf Kunde zu werden.

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.



Prater.at powered by KKBits.com