6
5
4
3
2
1

Bericht

[6.September]Öffentlches Interesse
[6.September]Exklusive Runde durch den Prater
[4.September]Helle und dunkle Seiten der Macht
[4.September]Prater-Spaß vor Auftritt
[4.September]Grande rockt ihr Wien-Debüt
[4.September]Live im Herbst
[4.September]Wiener Wiesn-Fest 2019
[3.September]Das sind die Highlights im September
[28.August]"Feiern gehört zum Leben"
[28.August]"Wir könnten es vielleicht ummibiegn"
[28.August]Viele Konzerte für lau, am Gürtel und im Prater

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Olympia Looping im Wiener Prater

13.03.2016

 

Die größte transportable 5er Loopingbahn der Welt jetzt zur 250 Jahrfeier im Wiener Prater.

Der Olympia Looping ist einer der absoluten Klassiker unter den Fahrgeschäften.

Welt Premiere hatte der Olympia Looping zum Oktoberfest in München im Jahr 1989.

 

 

Seit 1989 ist der Olympia Looping Besuchermagnet auf dem Münchner Oktoberfest. Mit einer Geschwindigkeit von 100 km/h rast man 1.250 Meter weit durch fünf zwischen 12 und 20 Meter hohen Loopings. Als der "Fünfer Looping", wie er auch oft genannt wird zum ersten Mal auf dem Oktoberfest stand, - handelte es sich bei einer Achterbahn mit fünf Loopings um eine echte Sensation, da es zuvor nur Bahnen mit höchstens drei Loopings gegeben hatte.

Durch diese Besonderheit war der Olympia Looping, der wie schon der Name sagt, an die olympischen Ringe erinnern soll, eines der beliebtesten Fahrgeschäfte auf der Wiesn und das ist heute kaum anders. Der Fünfer Looping ist die einzige transportable große Loopingbahn.

 

 

Ein Blick hinter die Kulissen beim Aufbau.

Neun Männer arbeiten am Aufbau des Olympia-Loopings, der rund 16 Tage dauert. Am Seil des Krans schwingt ein tonnenschwerer Loopingteil,- vier Männer bringen es mit voller Kraft in Stellung. Als alles sitzt, treibt ein Fünfter mit einem massiven Hammer einen Bolzen durch das Versatzstück. Die Arbeiten, die die Männer verrichten sind echte Schwerstarbeit. Im Wiener Prater bauen sie in Rekordzeit eine 1100 Tonnen schwere Achterbahn für die 250 Jahr-Feiern auf, den Olympia-Looping.

Großfahrgeschäfte wie diese werden immer seltener, denn Aufbau und Transport sind teuer. Heute würde das Riesen-Ding ca. 25 Millionen Euro kosten.

Drei Tage vor dem Start kommt der TÜV zur Abnahme. Bis dahin müssen die 1100 Tonnen Stahl verarbeitet sein, für deren Beförderung 50 Schwertransport-Fahrten notwendig sind.


ähnliche Beiträge

Kopfüber

»2016-04-02
Tiroler Tageszeitung: 18 Tiroler Tageszeitung 02.04.2016 Kopfüberdurchdieolympischen Ringe Zum250 Jahr Jubiläumerwartetdie Besucherdes Wiener Praterseineneue Attraktion:der Olymp

Olympia Looping - Die neuesten FOTO´s

»2016-03-21
FOTO Reportage von Wolfgang PAYER Der Olympia Looping nimmt schon Gestalt an. Die Aufbauten gehen für so ein riesen Projekt sehr rasch von Statten. Das Team der Fa. Barth lei

Aufbau 5er Olympia Looping

»2016-03-15
Sehenswerter Aufbau-Beginn der Olympia 5er Looping Bahn in Wiener Prater, - schon die Anlieferung der Stahlteile und Fahrgastwagen mit etwa 50 Tieflader, Spezialtransporter und 300

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.

Zibar Helmut (helmutzibar2@gmail.com) schrieb am 16.März 2016 17:52
olympia-looping

Endlich gibts im Prater eine Super -Stahlachterbahn eine besonderheit mit der ich in München schon gefahren bin aber der Achterbahn ist nichts für schwache Nerven und Mägen dennoch eine Super "Atraction" fürs Jubileum. Viel Glück und Spass!



Prater.at powered by KKBits.com