Pfad: www.prater.at »    Newsarchiv  /  2011  /  November  /  VIENNA ART WEEK 2011

Bericht

[15.April]Après-Ski und Almen im Bier-Schanigarten
[15.April]Stelzen im Fiaker
[15.April]Mit Schinken und Jazz Ostern feiern
[15.April]Wachslegenden im Prater
[13.April]Shopping-Runde im Wiener Riesenrad
[13.April]Hochsaison für Wiens Ostermärkte
[12.April]Der bekannteste Hase
[12.April]Buntes Osterfest im Wurstelprater
[10.April]Yoga für Männer in Kolariks Praterfee
[10.April]Riding Stelze im Prater
[8.April]Wiener Riesenrad: Rekordjahr 2018

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

VIENNA ART WEEK 2011

14.11.2011

VIENNA ART WEEK 2011: Reflecting Reality

Unter dem Themenkomplex Reflecting Reality erweitert die VIENNA ART WEEK 2011 – vom
DOROTHEUM initiiert und vom Art Cluster Vienna konzipiert – ihr Format durch
interdisziplinäre Kommunikationsstrategien, die sich mit dem Austausch von Kunst und
Wissenschaft befassen und lenkt den Fokus auf Wiens Weltruf als Stadt der Psychoanalyse.


Vom 14. bis zum 20. November 2011 treffen zum siebten Mal internationale Museumsdirektoren,
Kuratoren, Sammler, Kritiker und Künstler mit Persönlichkeiten aus der Wiener Kunstszene
zusammen, um sich über aktuelle Tendenzen in der Kunst und im Kunstdiskurs auszutauschen.

„Der VIENNA ART WEEK ist es gelungen, durch ihre intensive Konzentration auf der
Programmebene und dank des enormen Engagements aller Beteiligten, nachhaltige Impulse und
Standards für Wien als internationale Kunstmetropole zu setzen. Diese positive Zwischendiagnose
ziehen wir anlässlich unserer bereits siebten Ausgabe aus dem begeisterten Feedback internationaler
Sammler, Kuratoren, Kunstkritiker, Künstler und dem avancierten Zustrom Kunstinteressierter“, freuen
sich Robert Punkenhofer, Künstlerischer Leiter, VIENNA ART WEEK und Martin Böhm, Präsident, Art
Cluster Vienna.

Auch 2011 überraschen Wiener Kunstinstitutionen, Museen und Galerien sowie zahlreiche
Programmpartner des Art Cluster Vienna aus der Off-Space Szene mit einem spannenden Programm.
Das Spektrum reicht von Spezialführungen durch Sonderausstellungen über das Gallery Weekend,
Podiumsdiskussionen, Vorträge, ausgedehnte Künstlergespräche, Ausstellungseröffnungen,
Installationen, Interventionen und Performances bis hin zu ausgewählten Veranstaltungen in
Privatunternehmen, die zeitgenössische Kunst fördern. Heuer zum ersten Mal öffnen auch vier Wiener
Designbüros ihre Pforten für die VIENNA ART WEEK 2011. Bereits zum zweiten Mal sind die
Bundesstudios des BMUKK mit dabei und die mittlerweile legendären Studio Visits und viele andere
Highlights laden eine Woche lang in einem inspirierten und kreativen Ambiente zur Vernetzung und
zum Austausch ein.

In den Beiträgen zu Reflecting Reality wendet sich der Blick hinter die Kulissen der psychologischen
Dynamik von Kunstproduktion und Sammlerleidenschaft. Der Begriff der Psychoanalyse hat im
Kunstbereich in den vergangenen Jahren eine erstaunliche Konjunktur erfahren. Gegenüber der
klassischen Psychoanalyse Sigmund Freuds und dessen Schriften zu Kunst und Kultur haben sich im
Spannungsfeld aktueller, individueller, psychischer und gesellschaftlicher Fragestellungen in der
Kunst neue ästhetische Praxen herausgebildet.

Eine der faszinierendsten Eigenschaften von Kunst ist die durch sie freigesetzte Psychodynamik:
Kunst reflektiert nicht nur Realität, sondern liefert Material, um mit den Erfordernissen des modernen
Lebens umzugehen. Individualität und soziale Beziehungen, Privatsphäre und öffentliches Leben, die
Flüchtigkeit des Alltags und das Streben nach Stabilität, Nähe und Distanz sowie Leistung und
Entspannung bilden Pole des psychischen Geschehens. Der derzeitige Umbruch politischer Systeme,
das Entstehen von Parallelwelten, das Anwachsen psychopolitischer Argumentationsräume werden
durch Kunst einer Reflexion unterzogen.

MITGLIEDER DES ART CLUSTER VIENNA LADEN ZUM ZWEITEN INTERVIEWMARATHON UND
ZU SPANNENDEN DEBATTEN MIT EXPERTEN AUS DER INTERNATIONALEN KUNSTWELT
Alle Veranstaltungen Eintritt frei, wenn nicht anders angegeben.


Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.



Prater.at powered by KKBits.com