6
5
4
3
2
1

Pfad: www.prater.at »    Newsarchiv  /  2011  /  Februar  /  Donauufer-Autobahn

Bericht

[28.Juni]Ein sommer wie nie? Wo sich Wien wie Urlaub anfühlt
[26.Juni]Feuerdorf grillt im Prater
[26.Juni]Die drei Damen und das Rad
[21.Juni]Der Sommer in Wien ist wunderbar
[21.Juni]Wir dürfen wieder Achterbahn und Ringelspiel fahren
[17.Juni]Im Prater geht
[16.Juni]Der Toboggan, ein 100 Meter langer Rutsch in die Kindheit
[13.Juni]Der Wiener Prater als VIP-Magnet
[13.Juni]Prater-Spaß: Netrebko lässt das Kind in ihr raus
[12.Juni]Der Prater legt jetzt los
[11.Juni]Viele Attraktionen, wenig Gäste

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Donauufer Autobahn

Asfinag 

Technisch, elektronischer Kameraeinsatz zur Hebung der Verkehrssicherheit!
 
 
Modernste Kameraanlagen, gesehen bei der Donauufer-Autobahn, - nach dem Kaisermühlen-Tunnel, Auffahrt zur Donaubrücke mit Teststrecken für LKW-Mauteinhebung. Die Einhaltung der Geschwindigkeit und eine gültige Vignette sind in diesem Streckenabschnitt besonders zu empfehlen.
 
 
Die ASFINAG, der Betreiber der Überwachungsgeräte plant, finanziert, baut, erhält und betreibt das österreichische Autobahnen- und Schnellstraßennetz, mit einer Gesamtlänge von rund 2.175 Kilometer. Zusätzlich dazu zählt die Einhebung von Maut auf dem Autobahnen- und Schnellstraßennetz inklusive den Sondermauten. Geschwindigkeitsmessungen mit Sektionskontrollen auf gefährlichen Straßenabschnitten, elektronischer Vignettenüberwachung gehört zu den wesentlichen Aufgaben des Unternehmens.


Prater.at powered by KKBits.com