8
7
6
5
4
3
2
1

Pfad: www.prater.at »    Newsarchiv  /  2010  /  August  /  Madame Tussauds

Bericht

[11.Oktober]Herzen zu verschenken
[11.Oktober]Dirndln unter sich bei der 5. Wiener Damenwiesn
[11.Oktober]Finale für die Wiener Wiesn
[11.Oktober]Backe,backe Brezen mit Ströck im Prater
[11.Oktober]Kipchoge will in Wien "Geschichte schreiben"
[11.Oktober]Die Faszination eines Weltrekordversuchs
[11.Oktober]Wer ist hier der echte Lugner?
[11.Oktober]Doppelpack
[11.Oktober]Große Ehre zum 87er: Ein echter Mörtel aus Wachs
[11.Oktober]So wird das Super-Weekend
[10.Oktober]Baumeister Richard Lugner ab heute in Wachs verewigt

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Madame Tussauds

 

 
MADAME TUSSAUDS: 200 Jahre Erfolg
 
 
Hunderte Millionen Menschen aus aller  Welt sind bereits bei Madame Tussauds seit der Eröffnung vor mehr als 200 Jahren ein- und ausgegangen und auch heute ist das Wachsfigurenkabinett populär wie eh und je. Die Gründe für diesen andauernden Erfolg sind zahlreich, einer davon ist die Neugierde der Menschen. Besucher bekommen bei Madame Tussauds die einzigartige Gelegenheit eine emotionsgeladene Reise durch das Reich der Mächtigen und Berühmten zu unternehmen.
Lassen Sie Ihren wahren Gefühlen den Persönlichkeiten gegenüber freien Lauf, die Sie lieben oder hassen. Kommen Sie nahe an die “most talked people” heran und erleben Sie spezielle Momente, die diese bekannt werden ließen!
 
 
Von Frankreich nach Großbritannien...
  1. Die Geschichte dieser Attraktion ist mehr als faszinierend und geht zurück ins Paris von 1770. Madame Tussaud lernte dort Wachsmodelle unter der Führung ihres Mentors, Dr. Philippe Curtius, anzufertigen. Während der Französischen Revolution zwang man sie, ihre Loyalität unter Beweis zu stellen, indem sie Totenmasken von hingerichteten Aristokraten anfertigen musste. Im frühen 19. Jahrhundert kam Madame Tussaud schließlich nach Großbritannien und führte eine Reiseausstellung mit Bildern von Helden und Schurken mit sich.
 
 
Wie Neuigkeiten zum Leben erwachen...
Zu einer Zeit, wo sich Neuigkeiten ausschließlich durch Mundpropaganda verbreiteten, stellte Madame Tussauds Ausstellung eine Art von Reisenachrichten dar und lieferte einen Einblick in internationale Ereignisse, indem sie das Fußvolk mit den Menschen zusammenbrachte, die Schlagzeilen machten. Wertvolle Artefakte der Französischen Revolution und der Napoleonischen Kriege veranschaulichten Begebenheiten in Europa, die einen direkten Einfluss auf das tägliche Leben darstellten. Wirklichkeitsnahe Portraits von Staatsmännern, Politikern und Gaunern gaben jedem Namen ein passedes Gesicht und beflügelten die öffentliche Vorstellungskraft. 1835 wurde Madame Tussauds Ausstellung an einem dauerhaften Standort in London untergebracht. Bekannt als “Baker Street Bazaar” zahlten die Besucher sechs Pfennige, um die bekanntesten Menschen der damaligen Zeit hautnah zu erleben. Die Attraktion zog 1884 in die Marylebone Road, wo sie auch heute noch präsent ist.
 
Eine Melange aus Geschichte und Berühmtheiten...
Im 20. Jahrhundert begann sich der Stellenwert von Madame Tussauds zu ändern. Durch eine gebildetere Öffentlichkeit und den Zuwachs der Klatschpresse wurde der Zugang zu Informationen immer leichter. Die Ausstellung entwickelte sich also weniger als Informationsquelle, sondern mehr als Erläuterung berühmter Persönlichkeiten. In jenem Jahrhundert gab es ferner große Umbrüche durch Feuer, Erdbeben und Bombardierungen.
Heute präsentiert sich Madame Tussauds größer und besser denn je und kombiniert Geschichte mit Glamour, Intrigen und Skandalen der Persönlichkeiten des 21. Jahrhunderts.
 
 
Einige der Originalwerke und frühen Relikte von Madame Tussauds sind immer noch ausgestellt. So z.B. die Totenmasken, die sie während der Französischen Revolution anfertigen musste und das Guillotinemesser, das Marie Antoinette´s Kopf abtrennte. Besucher können auch ein Beispiel frühester Animationstechniken erleben. Ein atmendes Model der schlafenden Mätresse von Ludwig, dem XV., Madame du Barry, auch “schlafende Schönheit” genannt, zeigt, wie fortschrittlich die Skulpteure bereits vor hunderten Jahren waren.
Doch auch zeitgenössische Stars von Brad Pitt bis Naomi Campell, David Beckham und Prince William  dürfen natürlich keineswegs fehlen. Die größten Namen aus Entertainment, Sport und Politik finden sich bei Madame Tussauds wieder – authentisch bis ins letzte Detail.
 
 
Immer am Puls der Zeit...
Von der Französischen Revolution bis heute hat Madame Tussauds dem kritischen Auge der Öffentlichkeit immer alle großen Namen präsentiert. Die Attraktion hat dabei viele Änderungen durchlebt und arbeitet laufend an der Kreation neuer Figuren, um stets am Puls der Zeit zu bleiben. Ein Besuch bei Madame Tussauds ist für all jene ein Muss, die schon immer Interesse an den Reichen und Schönen hatten.
Wo, wenn nicht hier, kann man zwei Jahrhunderten von Ruhm und Skandal begegnen und hat die Möglichkeit, jedem einzelnen Prominenten seine ehrliche Meinung mitzuteilen?
 
                                                                                                                                
 
Derzeit ist Madame Tussauds mit interaktiven Attraktionen in London, Amsterdam, Berlin, Shanghai, Hong Kong, Hollywood, Las Vegas, New York, Washington DC , Bangkok und ab 2011 auch in Wien vertreten.
 
 
GEHEIMNISSE AUS DER WERKSTATT: DIE KREATION VON WACHSFIGUREN
 
 
Die Sitzung
 
Damit die Skulpteure von Madame Tussauds ein exaktes Double der prominenten Persönlichkeit kreieren können, werden mehr als 500 exakte Messungen an Kopf und Körper vorgenommen.Während der Promi auf einer Art Drehscheibe in seiner Pose verharrt, wird er aus jedem Winkel fotografiert. Eine Sitzung nimmt normalerweise zwei Stunden in Anspruch.
 
Formen
 
Eine Armatur aus einem Metallschlauch und Draht fungiert als Grundgerüst, um den Tonkörper zu unterstützen. Auf Basis der Messungen und Fotos aus der Sitzung wird ein Kopf und Körper aus Ton geformt – gesamt ca. 150 Kilo Ton pro Figur. Die Skulpteure von Madame Tussauds verfügen über das nötige anatomische Wissen, um jeden Knochen, jeden Muskel und jede Sehne korrekt und der Pose entsprechend nachzubauen. Es dauert in der Regel gesamt 350 Stunden, um eine Figur zu formen.
 
Modellieren
 
Aus dem fertigen Tonkopf wird ein Gipsmodell in mehreren Teilen angefertigt. Der Körper wird aus zwei Teilen geformt. Insgesamt dauert der Modellierungsprozess 170 Stunden.
 
Abdruck
 
77° Grad heißes Wachs wird in den Kopfabdruck gegossen. Das Wachs, mit dem Madame Tussauds arbeitet, ist aus Bienenwachs, Japanwachs und einer speziellen Ingredienz, die allerdings nicht verraten wird. Dazu kommt noch Farbstoff, um eine Basis für die Färbung zu schaffen. Der Körper wird dann in Harz und Glasfaser gegossen. Das Wachs kühlt sich danach ab, bis es eine Dicke von knapp 13 Millimeter erreicht hat. Überflüssiges geschmolzenes Wachs wird entfernt, um im Endeffekt einen hohlen Wachskopf zurückzulassen. Ca. 5 Kilo Wachs benötigt man für einen Kopf und rund 20 Kilo für einen durchschnittlich großen Körper.
 
Augen
 
Im Laufe der Sitzung wird auch auf die genaue Farbschattierung der Augen Wert gelegt. Individuell angefertigt werden die Augen aus Akrylharz, wo jedes kleine Detail innerhalb einer 14stündigen Prozedur eingearbeitet wird. Mittels Gouachefarben bemalen die Künstler die Iris per Hand und fügen feine Seidenfäden hinzu, um auch jede einzelne Äderung sichtbar zu machen.
 
Zähne
 
Wenn möglich wird ein Zahnabdruck der Persönlichkeit genommen, und ein Zahnarzt reproduziert das gesamte Gebiss innerhalb von 28 Stunden.
 
Haare
 
Ca. 500 g menschliches Haar verwendet Madame Tussauds für jede einzelne Figur. Jedes Haar wird separat mithilfe einer Nadel im Wachs angebracht und befestigt. Nach diesem Prozess wird das Haar gewaschen, geschnitten und gestylt. 140 Stunden arbeiten die Stylisten alleine an der Haarpracht jeder Wachsfigur.
 
Farben
 
Mittels Ölfarben erzeugen die Künstler im Gesicht und am ganzen Körper eine realistische Lichtdurchlässigkeit der Haut. 49 Stunden nimmt das Bemalen des Kopfes in Anspruch.
 
Garderobe
 
Viele der Prominenten stellen ihre eigenen Kleider für die Figur zur Verfügung. Von Nicolas Cage´s Jeans und dem Abendkleid von Prinzessin Diana über Kylie Minogue´s elegantes rotes Kleid bis zur Robe des Papstes findet man bei Madame Tussaud´s auf der ganzen Welt Originalkleidung der prominenten Persönlichkeiten.                                                                                                      

ähnliche Beiträge

Madame Tussauds

Erleben Sie faszinierende Wachsfiguren in einer interaktiven Ausstellung im Prater.Paris-London-Wien

Madame Tussauds

  »2013-01-09
cult & card: MADAME TUSSAUDS WIEN Unter die über 70 Wachsfiguren reihen sich 30 österreichische Prominente aus den Bereichen Film, Fernsehen, Sport, Politik, Musik und Geschichte

Madame Tussauds

  »2012-11-30
Enjoy Vienna: Koan Ks20 Jahre Wiener Gasthauskultur. // 20 years of Viennese restaurantculture. Das Cafe Restaurant im Wiener Prater ist seit Langem ein Treffpunktfür Genießer. I

Prohaska bei Madame Tussauds

  »2012-10-10
Heute: Prinzipiell isteseinmalso: Aufdem Fußballplatzwarensie Gegner. Ab sofort stehen sie sich bei Madame Tussauds als Wachsfiguren ganzfriedlich gegenüber. Rapid Legende Hans K

Dreimal Katy im Wiener Prater

  »2012-04-27
Heute: Auf Tuchfühlungdurften Tanja Plank (li.) und Petra Fischer(re.) als Gewinnerinnen des großen miss' Lookalike Wettbewerbs mit ihrem Lieblingsstar Katy Perry gehen. Katyaus

Madame Tussauds

  »2011-04-08
Wiener Wirtschaft: Madame Tussauds alsneue Praterattraktionvv Kw/espÜber 60 Stars, Politiker und Prominente aus Österreich undaller Wett sind seit 1. April im Wiener Praterzu bes

Madame Tussauds

  »2011-04-01
Madame Tussauds VIP Wachsfiguren-Legenden jetzt auch im Wiener Prater ab 1. April 2011 Das traditionsreiche Wachsfigurenkabinett Madame Tussauds öffnet am 1. April 2011 am Ri

Madame Tussauds Wien

  »2011-04-01
Tolle Perspektiven, eingefangen von unseren Fotospezialisten Wolfgang Payer

Madame Tussauds

  »2010-11-29
cult & card: Erleben Sie den Zauber und die Eleganz Wiens sowie die Welt der Stars bei Madame Tussauds Wien! Treffen Sie Personen, welche Österreichs Geschichte und Kultur gepräg

Angelina Jolie

  »2010-11-27
Die Presse: Anninlinn Inlin mrn rliankmfan Winn Crinaesphaeund *rdeerharn nee ehe keinen Auflauf.ef Ie. im moirh nm wie Werkerunicumn ..nonsr nun Flughafensm WI MIM ..71.1 IVII: FL

Christa Stürmer bei Tussauds

  »2010-08-17
CHRISTINA STÜRMER WIRD IN WACHS GEGOSSEN – BEI MADAME TUSSAUDS WIEN Christina Stürmer, aktuell Österreichs erfolgreichste Musikerin im Pop-Geschäft, wird

Madame Tussauds

  »2010-05-10
Bus & Hotel Report: Bus & Hotel Report International 07.05.2010 Madame Tussaudsin Wien Pie Bildhauer des veltberültintun Mallalllemit Hochdruck daran, mehr als70 Wachsfiguren Iiir

Aus Madame Tussauds

  »2008-11-21
Kurier: _

Madame Tussauds zieht es nach Wien

  »2008-05-20
Dependance am neuen Prater-Entree in Planung - Mutterkonzern Merlin Entertainments Group will auch das Riesenrad betreiben. Wien (APA) - Der Besuch der alten Dame: Das Londoner Wa

Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.



Prater.at powered by KKBits.com