[14.Februar]Narrisch Guat
[10.Februar]Romantik-Events am Valentinstag
[8.Februar]Saison 2019-Countdown für Wien´s kulinarische Wahrzeichen
[8.Februar]Zum Feiern
[7.Februar]Närrisches Treiben in unserer Stadt
[7.Februar]2. Wiener Polizei Wiesn
[7.Februar]Die romantischsten Events zum Valentinstag
[6.Februar]Frühlingserwachen im Wurstelprater
[6.Februar]Manege frei für Clowns und Artisten!
[6.Februar]Wintercircus im Prater
[5.Februar]Winter Circus

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Jetzt Neu !

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Goldene Wien-Plakette für Johannes Heesters

Der beliebte Künstler feiert am 5. Dezember seinen 106. Geburtstag in Wien.

Der Erste Präsident des Wiener Landtags, Prof. Harry Kopietz, übergab am Freitag Nachmittag im Wiener Rathaus in Anwesenheit der Wiener Umweltstadträtin Ulli Sima und zahlreichen hochrangigen Gästen aus dem Kulturleben dem beliebten Schauspieler, Sänger und Wien-Liebhaber Johannes Heesters die Goldene Wien-Plakette. Heesters sagte beim Eintreffen in den Steinsaal: "Ich freue mich sehr, im Wiener Rathaus zu sein." "Jopie", wie er von seinen Berliner Freunden auch genannt wird, feiert seinen 106. Geburtstag in Wien.

In seiner Laudatio beschrieb Landtagspräsident Prof. Kopietz den bisherigen Lebensweg des in den Niederlanden am 5. Dezember 1903 geborenen Künstlers. 1934 debütierte der Geehrte mit Millöckers "Bettelstudent" an der Wiener Volksoper. Seinen ersten Bühnenauftritt hatte Heesters bereits mit 16 Jahren. Große Bekanntheit erlangte Heesters mit seiner Paraderolle, jener des Grafen Danilo in der "Lustigen Witwe" von Franz Lehar. Er spielte diese Partie mit dem unverwechselbaren Charisma des Charmeurs mit Zylinder und weißem Schal und sang das Auftrittslied des Danilo "Da geh ich ins Maxim". Heesters spielte diese Rolle unvorstellbare 1600 Mal auf der Bühne.

Achtmal Bambi, die Platin-Romy und die Goldene Kamera für Heesters Lebenswerk .

Der Erste Präsident des Wiener Landtags erinnerte an die vielen Ehrungen und Auszeichnungen Heesters: Achtmal bekam der Geehrte den Bambi, weiters die Platin-Romy und die Goldene Kamera für sein Lebenswerk. Heesters erhielt die Goldene Wien-Plakette so wie vor ihm schon zum Beispiel die Schauspieler-Legende Charlton Heston oder der Modezar Pierre Cardin. Prof. Kopietz begründete die Überreichung der Goldenen Wien-Plakette mit den Worten: "Die Stadt Wien würdigt Johannes Heesters mit dieser Auszeichnung, mit der die Stadt Wien ihre Wertschätzung für besondere Könner ihres Faches ausdrückt." Er gratulierte Heesters am Schluss seiner Rede mit den Worten: "Lieber Herr Heesters! Ich darf Ihnen somit auf das Herzlichste zum 106. Geburtstag gratulieren und Ihnen die Goldene Wien-Plakette überreichen. Meinen aufrichtigen Dank möchte ich auch Ihrer werten Gattin, Frau Simone Rethel, aussprechen, die seit 17 Jahren als treue Gefährtin an Ihrer Seite steht."

Text: Wien.at


 

Mehr Bilder unter www.pictureproducts.at

Foto: www.Presse-Wien.at by Hans Sauerstein

 


Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.



Prater.at powered by KKBits.com