Pfad: www.prater.at »    Newsarchiv  /  2008  /  Mai  /  Literatur an anderen Orten

Bericht

[15.April]Après-Ski und Almen im Bier-Schanigarten
[15.April]Stelzen im Fiaker
[15.April]Mit Schinken und Jazz Ostern feiern
[15.April]Wachslegenden im Prater
[13.April]Shopping-Runde im Wiener Riesenrad
[13.April]Hochsaison für Wiens Ostermärkte
[12.April]Der bekannteste Hase
[12.April]Buntes Osterfest im Wurstelprater
[10.April]Yoga für Männer in Kolariks Praterfee
[10.April]Riding Stelze im Prater
[8.April]Wiener Riesenrad: Rekordjahr 2018

Newsletteranmeldung:

Wiener Wiesn

Prater.at Bildsuche

Funktionen:
Diesen Beitrag in Druckbarer Form darstellen.
Diesen Beitrag als PDF Exportieren.
Diesen Beitrag per Mail versenden.
zu diesem Thema eine Meinung abgeben.
Ein Bild zu diesem Thema hinzufügen.
Diesen Bericht auf Facebook veröffentlichen.

Literatur an anderen Orten

29.05.2008

„Literatur an anderen Orten" lädt zu einem Sinnestaumel durch den Wiener Prater

"Rausch! Auf dass euch hören und sehen vergeht" am 29. und

30.Mai 2008

Am Donnerstag, 29. Mai und Freitag, 30. Mai 2008 um 19:30 Uhr veranstaltet die Autorengruppe "Literatur an anderen Orten" einen szenischen Streifzug in sechs Stationen durch den Prater.

Programm:

Ein Expresszug mit unbekanntem Ziel, der Kasperl als neuronaler Grenzwächter, hungrige Maschinen und delierende Bohemiéns. Eine "LiteraTOUR" durch Stätten der Entrückung, der Euphorie und des Sinnestaumels. Vor den Attraktionen des Vergnügungsparks materialisieren sich Geschichten, schicksalhafte Fragmente und seelische Dramolette. Erdacht, interpretiert und in Szene gesetzt von "Literatur an anderen Orten".

Ort: Vergnügungspark, Wiener Prater

Grellbunte Lichtkaskaden, wirbelnde Maschinen, verheißungsvolle Ankündigungen, schrille Schreie von der Hochschaubahn: Der Prater als Quell kollektiver Berauschung trotzt allen Versuchen, ihn zu einem Ort familienfreundlicher Erlebnisarchitektur zu bändigen. Ohne Berührungsängste begegnen sich High-Tech und verrottete Jahrmarktsattraktionen, Kindergrusel und schwülstige Plakatmalerei.

Veranstalter: Literatur an anderen Orten

Die Autor/innengruppe Florian Illichmann, Daniela Lipka und Hartmut Schnedl gehen hinaus in die Landschaft, um literarische Feldforschung zu betreiben. Die aufgelesenen Fundstücke verarbeiten sie zu Texten, die sie dem Ort wiedergeben. Das Publikum ist eingeladen, dieser "Literatur an anderen Orten" zu begegnen.

"Rausch - Geschichten vor Ort, Texte zum Mitgehen"

Donnerstag, 29. Mai und Freitag, 30. Mai 2008

Beginn: 19:30 Uhr

Treffpunkt: Vor dem Planetarium,

Oswald Thomas Platz 1, 1020 Wien

Eintritt: 6 Euro

Anmeldung: office@literatur-aao.at ,

Tel.: 0699 11 50 74 94

Infos: www.literatur-aao.at

Wir danken unseren Sponsoren für die freundliche Unterstützung dieser Veranstaltung: Kultur Leopoldstadt, Original Wiener Praterkasperl, Wiener Liliputbahn, Tagada, Nestlé Schöller, cmx


Geben Sie Ihr Kommentar zum Thema ab.

Fred Astaire (fred@astaire.net) schrieb am 28.Mai 2008 08:53
Man das ist ja eine Coole Idee

Man das ist ja echt eine witzige Idee. Wäre es nicht toll, auch mal Lesungen in einer Geiterbahn, oder auch in einem Casino anzuhalten. Je nachdem wo der Inhalt hineinpasst.



Prater.at powered by KKBits.com